Anzeige
Tutorialbeschreibung

Internet kinderleicht - Speichern, Teilen und Synchronisieren von Dateien über Cloudspeicherdienste wie Dropbox oder Skydrive

Internet kinderleicht - Speichern, Teilen und Synchronisieren von Dateien über Cloudspeicherdienste wie Dropbox oder Skydrive

Dateien auf einer Diskette mitzunehmen, war gestern. Heute kommen andere Speichermedien zum Zuge. Mobile Speichergeräte erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie weisen jedoch einen entscheidenden Nachteil auf: Sie sind zu unflexibel, empfindlich und können jeweils nur an einem Ort gleichzeitig genutzt werden. Das Internet hält Services bereit, die diese Speicherfunktion übernehmen und die Daten rund um die Uhr und an jedem Ort der Welt mit einem Internetzugang wieder zur Verfügung stellen können. Zahlreiche Zusatzfunktionen wie die Synchronisation mit dem Rechner über eine entsprechende Zusatzsoftware runden diese Pakete ab. Ich stelle in diesem Video-Training die beiden Cloudspeicher Dropbox und Skydrive vor.

... übrigens findest du die komplette Serie hier: Das Internet leicht erklärt - Schnapp sie dir in unserem Shop oder in der Kreativ-Flatrate!



Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von oettschi
  • 08.07.2014 - 00:48

Vielen Dank für die hilfreichen Tipps!

Portrait von schub
  • 09.11.2013 - 23:46

Vielen Dank für das Video-Training.

Portrait von frankeit
  • 03.11.2013 - 16:45

Vielen Dank für das Tutorial. Es ist gut aufgebaut und enthält die wichtigsten Anweisungen.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 03.11.2013 - 15:05

Hallo

Ne Frage hätte ich noch dazu da dieses Problem öfter auftaucht.
Ich habe Dropbox mit FB verknüpft. Schicke ich einem Model eine Einladung zu einem freigegebenen Ordner können diese das auf dem Handy nicht öffnen. Kann man da was drehen? Mobiler Zugriff muss doch machbar sein, oder?

Mfg

Portrait von Freitag7777
  • 03.11.2013 - 14:14

super erklärt, Dankeschön für dieses tolle Video

Portrait von Meisterschueler
Portrait von Arcangelo
  • 03.11.2013 - 11:09

Hallo Meister.
Ich habe Dropbox schon etwas länger installier. Habe da aber noch ein Problemchen.
Ich habe einen Ordner angelegt mit Namen Fotos.
Ich möchte diesen Ordner für bestimmte Personen freigeben.Die Personen dürfen sich die Fotos auch runterladen.
Ich habe dann die E-Mail Adressen eingegeben und den Ordner Freigegeben.
Der Erste der jetzt auf den Ordner zugreift, kann sich die Fotos runterladen.
Von den anderen bekomme ich eine Rückmeldung das der Ordner lehr ist.
Wenn ich dann auf Dropbox.com gehe und den Ordner Fotos öffne dann steht bei den einzelnen Dateien "ist von ............... gelöscht worden"
Was mache ich falsch ?

Portrait von schaubi
  • 03.11.2013 - 10:49

Vielen Dank für das Video. Eine Garantie zur Sicherheit gibt es nie. Viele Fehler werden schon vor Ort gemacht. Leider gibt es immer noch zu viele, die ihr System nicht oder nur unzureichend schützen. Und die schreien dann am lautesten, wenn etwas passiert.

Portrait von Steve007
  • 03.11.2013 - 10:20

Vielen Dank für Dein Video-Training.

Portrait von favicon
  • 03.11.2013 - 09:03

Dropbox oder Skydrive nutze ich ausschl. zum ablegen, archivieren oder tauschen von Bildern; beide waren in der Vergangenheit schon öfters (vorsichtig gesagt) problembehaftet (nicht nur NSA & co) ... zum archivieren meiner privaten oder vorallem wichtigen Kundendaten nutze ich über meine "web.de"-Mailadressen einen entspr. Online-Speicher mit bis zu 50GB; genauso als Festplattenordner eingebunden und auf deutschen Servern ! Ok, kostet 5,-€ web.de-Club u. 0,99 für 50GB monatl., aber die 7€ sind es mir echt wert. Auch hier Ordner- u. Dateifreigabe für andere (z.B. eigener Kundenordner) wie bei "drop/sky" gelöst - bin super zurfieden.

@dineria ... downloaden anmelden - beim lesen/ausführen der Hilfeseite "ersten Schritte" wird alles erklärt UND ... Du bekommst zusätzliches kostenloses Speichervolumen

Portrait von Ken_Barrow
  • 03.11.2013 - 09:00

Danke für das Video!

Portrait von Kundentest
  • 03.11.2013 - 08:47

Herzlichen Dank für dieses Video.

Portrait von Dineria
  • 03.11.2013 - 07:58

Danke, habe ich mich bislang noch nicht mit beschäftigt... Muss man denn Freunden eine Einladung zu Dropbox schicken oder geben sie einen bei der Neu-Anmeldung an? Dann schaffst Du jetzt ja vielleicht die 18 GB... ;-)

Portrait von Norbert Schumann
  • 03.11.2013 - 09:26

Hallo Dinera, die Online Cloud Anbieter haben alle unterschiedliche Speichergrößen und Geschäftsbedingungen anhand derer die Größen fetsgelegt sind. Als Grundstock bekommst Du meist eine Freimenge an Speicherplatz- kannst diesen wahlweise über Gebühren oder Aktionen aufstocken- zum Beispiel Werbung bei Freunden (Dropbox). Da das Angebot ständig wechselt, sollte man hin und wieder mal einen Blick in die Suchmaschienen werfen. Wer seine Daten allerdings sicher wähnen will, sollte auf nahmhafte Anbioeter setzen. Unabhängig vom NSA Thema- wird wohl kaum ein Cloudanbieter fahrlässig mit den Daten der Kunden umgehen. Das wäre wahrscheinlich dann eine Art Selbstvernichtung. Sensible Daten würde ich mit Winrar oder ähnliches verpacken und per Passwort zusätzlich schützen.

Portrait von Dineria
  • 03.11.2013 - 11:26

Ja, ich habe mir Dein Tut ja angesehen... ;-) Ich habe da nun auch keinen Bedarf, wollte nur wissen, wie das mit der Erweiterung durch Weiterempfehlung genau abläuft - ist aber auch nicht wichtig...

x
×
×