Anzeige
Tutorialbeschreibung

SEO für YouTube – Top-Ranking für deine Videos – 3.3 Titel

SEO für YouTube – Top-Ranking für deine Videos – 3.3 Titel

DVD-Werbung

Passend zum Inhalt empfehlen wir: Existenzgründung: als Freelancer erfolgreich durchstarten

Deine Existenzgründung – spielst du noch mit dem Gedanken oder bist du schon auf bestem Wege?! Wann auch immer du dich mit deiner Idee selbstständig machen möchtest, dieses Tutorial gibt Antwort auf deine Was- und Wie-Fragen. Die Positionierung deiner Leistungen bzw. Produkte am Markt, Kundengewinnung, Finanzen und Business-Praxis – Trainer Jan Brinkmann bündelt sämtliche für deine Selbstständigkeit wichtigen Aspekte in einem einzigen Kurs. Zum Durchstarten als Freelancer erhältst du praktische Entscheidungshilfen und konkrete Handlungsempfehlungen. Ein paar Beispielthemen: Stundensatz berechnen, Angebote und Rechnungen schreiben, private und unternehmerische Finanzen sowie die Liquidität im Blick behalten, Vorsorge, Versicherungen, Besteuerung und Rechtsformen ... Zuvor erhältst du weitreichende Informationen zu Marktanalyse, Kundenakquise und Marketing. Diese über neun Trainingsstunden mit 62 Lektionen ersparen dir die mühsame und zeitraubende Eigenrecherche!

  • Vorbereitung: Wie du dich erfolgreich am Markt positionierst, ihn analysierst und Kunden gewinnst.
  • Finanzen: Wie du dich absicherst, Zahlungsausfälle vermeidest und Übersicht bewahrst.
  • Freelancer-Praxis: Wie du Kunden bindest, Angebote & Rechnungen schreibst, deinen Stundensatz ermittelst.
  • Recht (Stand bis 25.5.18): Agiere mit erhöhter Sicherheit u. a. in Bezug auf Rechtsformen und Besteuerung.

Vermeide in deiner Existenzgründung von Beginn an die kleinen und großen Fehler – wenn schon selbstständig machen, dann richtig!

Erhältlich im Shop ... oder in der Kreativ-Flatrate

Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von fe_web
  • 13.08.2017 - 07:10

Danke!

Portrait von off

off

  • 16.07.2017 - 18:49

VIelen Dank für das Tutorialvideo.

Portrait von psd_lob
  • 16.07.2017 - 03:15

Für das Teilen:
» Besten Danke!


Zum Tut:
» WOW! - Ich weiß zwar nicht ob es in Frage kommt aber sehr interessant und logisch aufbereitet.
» Wieder etwas dazu gewonnen ..;))

» Verweildauer leider etwas zu kurz ..;))
» Abhilfe könnte der Autor selbst schaffen. In dem er mehrere Tuts der gleichen Länge zusammenfasst.
» Der Rest bliebe beim Betrachter.

Ausschließlich als ZUGABE:
» Bei der englischen Aussprache, gäbe es Nachholbedarf.
» Oft sogar mit sehr einfachen Mitteln.
» Ein typisch deutsches Phänomen sind das "V" und "W" Lautsystem.
» Zum Beispiel: 'VIEW' wird sehr sehr oft - auch in diesem Tut - als [fieu] (also mit "f") ausgesprochen.
» Das wäre verkehrt.
» Auf die exakte Phonetik/Terminologie etc. habe ich BEWUSST verzichtet.
» Bleiben wir bei der Aussprache [fieu] und dessen Lautwert, ergäbe das englische Wort "FEW" und hätten eine andere Bedeutung.

-» Weiter Wörter wären noch zu erwähnen. Aber [...].

Nun mögliche Auflösung:
» Da es im deutschen bereits der Lautwert "W" schon existiert, müsste er anstelle von "f" kommen.
» Alles andere bleibt und schon ist die Herausforderung geschafft.

» Mittlerweile kann man sich sehr einfach Online Aussprachen anhören.
» Im Anschluss nach einem geeigneten LAUT-Wert aus dem deutschen herauspicken und es einsetzen.
» Wer aber mit der internationalisierten Phonetik/Terminologie etc. sich auskennt, kann selbstverständlich sie benützen.

» Wie bereits erwähnt: es wäre Zusatz-Info & hätte mit dem Tut selber nicht viel zu tun ..;))



-------- SIGNATUR!------------
Für uns Kommentatoren als Anstoß und lebendige Auseinandersetzung:
» Wie gekonnte und gute Kommentierung aussehen kann, empfehle ich die Abteilung: "Aktuelle News".
» Ich warne jedoch!: Sitzfleisch & gewisse Aktivität, d. h. etwas längeres Lesen wird erforderlich sein ..;))

» Vlt. ist es 'cool' nur ein/zwei/drei Wort/Wörter zu schreiben?
» Um die MINIMALE Zahl von 20 Zeichen zu erfühlen dann auf die (in­halt­LEEERE) Leertaste ewig gedrückt wird.
» Dem Plattform - als "Lern-Institut" - hilft das sehr wenig und würde 'vielleicht sogar' zur Qualitätsverlust führen.
» Geht es aber bei der Kommentarabgabe ausschließlich - um Punkte-Generierung - dann ist die Sachlage: eine andere!

Ferner:
» Sich zu bedanken gehört zum GUTEN Ton, ist selbstverständlich und als POSITIV zu bewerten!
» Mit "nur": 'Danke, Klasse' etc. ..;)) kann man sicherlich gut leben. Inhalt hätte diese jedoch nicht wirklich.
» Somit KOMPLIMENT an DIEJENIGE, die etwas mehr schreiben.


Beispiel:
1)
» Möchte das Tut jemand 2 Monate später sich anschauen, könnte er sich auch an den Kommentare orientieren.
» Die 'Kostprobe', d. h. Erst-Ausstrahlung und somit "punkt-freie" Zeit, die im Schnitt ca. 3 Stunden dauert, ist vorbei.
» Dann wird das Anschauen in jedem Falle kostenpflichtig, d. h. jede-menge Punkte werden einem abgezogen.
2)
» Würde man - im reellen Leben - ein Produkt in den Händen halten und nirgends ist ein Aufschrift mit Inhaltsangaben angebracht, würde - da bin ich mir zu 98,9% sicher - JEDER das Produkt sofort wieder weglegen.
» Anders, wenn Informationen anderweitig dennoch herrscht ...
» Blind und ohne erklärende Information ist da also nix mit einfach so "fressen & Fresse halten"- wie manche das hier sehen ..;)


HILFREICH und sehr wichtig daher:
» Die aussagekräftige Berichte/Kommentare (als lebendigen Beitrag) von uns, wenn sie denn hinterlegt werden.
» Spätestens dann zeigen sich diese als nützlich, wenn die teilweise, sehr kurze und punkt-freie Zeit vorbei ist.

» Rezensionen sind wechselseitig, d. h. sowohl für uns Konsumenten als auch für die Autoren sind sie stets vorteilhaft!
» Aber das wissen ja alle ..;))
» In diesem Sinne: Auf inhaltsreiche Kommentare!
.
.

Portrait von Caesarion2004
  • 15.07.2017 - 23:05

Vielen Dank für das weitere informative Video.

Portrait von MARIA52
  • 15.07.2017 - 19:38

Danke für das Video.

Portrait von yimmi
  • 15.07.2017 - 19:33

Danke!

Portrait von Achim_Mihca
x
×
×