Anzeige
Tutorialbeschreibung

TYPO3 Simulate Static Urls

TYPO3 Simulate Static Urls

Es geht hier heute um TYPO3 und wie man sprechende URLs generieren kann. Diese sind unter anderem auch wichtig für das SEO, da Suchmaschinen gerne Schlagworte in den URLs sehen. Im Anhang findet ihr zudem alle benötigten Dateien. Los geht's!


Schritt 1

Installiert die Extension "simulate static URLs" im Extensionmanager. Diese sollte eigentlich bereits obligatorisch mit Typo3 mitgeliefert sein, sodass ihr sie nicht über das Repository importieren müsst (ihr findet die Extension auch im Anhang).

Bilder



 

Schritt 2

Fügt nun folgenden Code in das Setup eures ROOT-Template ein und aktiviert die Extension. Oder wie ich es gemacht habe: Im vorher erstellten Extension-Typoscript-Template. Dieses Template habe ich selbst angelegt und es ist allen erstellten Templates inhärent:
#simulate static urls
config.simulateStaticDocuments = 1
config.simulateStaticDocuments_noTypeIfNoTitle = 1 
simulateStaticDocuments_pEnc = md5

Bilder



 

Schritt 3

Nun müssen wir noch die .htaccess anpassen, die sich im ROOT-Verzeichnis eures Servers befindet (ist ebenfalls im Anhang enthalten):

Fügt folgenden Code am Ende eurer .htaccess ein:
# Add your own rules here.

RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule ^(.+)\.(\d+)\.(php|js|css|png|jpg|gif|gzip)$ $1.$3 [L]
RewriteRule ^(typo3/|t3lib/|fileadmin/|typo3conf/|typo3temp/|uploads/|favicon\.ico) - [L]
RewriteRule ^typo3$ typo3/index_re.php [L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-l
RewriteRule .* index.php [L]


VORSICHT:

Solltet ihr Typo3 in einem Unterverzeichnis eures Servers installiert haben, sodass eure URL etwa lautet: www.meinedomain.com/typo3/typo3/..., dann muss die zweite Zeile so lauten:
RewriteBase /typo3

Falls eure .htaccess noch folgendermaßen lautet: _.htaccess, müsst ihr den Unterstrich weglöschen, dann ist die Datei aktiviert!


 

Schritt 4

Als letzten Schritt müsst ihr noch die URL-Alias wie gewünscht anpassen: Mit Klick auf die Seite>Bearbeiten>Reiter: Verhalten:

Bilder



Und schon wird eure URL so lauten:

www.meinedomain.com/index.html

Eine Seite mit URLs auszustatten, die auf .html enden, ist sehr von Vorteil. Insbesondere, wenn ihr irgendwo auf eurer Seite ein Formular mit <form method="get" action="URL"> habt. Denn es kann sein, dass dieses Formular erst korrekt funktioniert, wenn ihr die Seiten mit .html ausgebt.

Das war's bereits!


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Kasino
  • 18.10.2015 - 19:29

Sehr schöne detaillierte Anleitung.

Portrait von Kundentest
  • 01.09.2013 - 13:10

Herzlichen Dank für das Tutorial.

Portrait von mustografie
  • 30.04.2013 - 12:28

vielen dank für deine mühe

Portrait von Susan99
  • 14.04.2013 - 17:56

Interessante Anleitung. Vielen Dank!

Portrait von McBrain
  • 11.04.2013 - 16:38

Vielen Dank, sehr interessant.

Portrait von julimonda
  • 26.02.2013 - 14:35

Danke! Sehr nützlich!

Portrait von Fanantik
  • 21.02.2013 - 14:50

sehr schön und vielen dank

Portrait von MicroSmurf
Portrait von MaoMao
  • 21.02.2013 - 12:08

Vielen Dank für das Tutorial.

x
×
×