Du willst also "Digital Painting" lernen?

Du willst also "Digital Painting" lernen? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von DerMonkey, 25.08.2010.

  1. DerMonkey

    DerMonkey be water my friend!

    Dabei seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    243
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    kiel
    Software:
    Art-Fu
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    Anmerkungen & Vorschläge bitte gerne posten, dann kann ich die mit aufnehmen. Ich bin selbst noch kein Pro, also nehmt nicht alles für die absolute Wahrheit was ich hier schreibe. Ich hoffe das ganze hilft euch etwas weiter.
    ...und weißt nicht weiter. :uhm:

    Also, du hast im Internet diese Bilder gesehen, die dich komplett vom Hocker gehauen haben; hast dich weiter vorgearbeitet und rausgekriegt dass die an einem Computer hergestellt wurden; hast dir dann evtl sogar schon ein Tablett und Software zugelegt- und jetzt weißt nicht wo du anfangen sollst.

    Um es ganz klar zu sagen: ich bin kein Freund von "Wie male ich dasunddas" Tutorials. Besonders nicht wenn man gerade anfängt. Das Problem bei solchen "Tutorials" ist folgendes: sie sind step-by-step aufgebaut (jetzt male ich diesen teil, jetzt nehme ich diesen brush und male diesen teil usw.) Angenommen du arbeitest eins durch und bist am Ende- das einzige was du gelernt hast, ist dem Tutorial blind zu folgen. Dein Gehirn läuft auf stand-by, während vorgekaute Geistesnahrung einfach durchrauscht.
    Du hast weder etwas über das abgebildete motiv gelernt, noch warum du gemalt hast, was du gemalt hast. Aber genau um dieses warum geht es: Das ist der Schlüssel zum Verständniss und schließlich zum Erfolg. Frage dich immer warum du welchen strich gerade gemalt hast und ob (und wie) er dem bild dienlich ist.
    Deswegen wirst du hier keine Anleitung zum malen direkt finden, sondern nur Tips und Herangehensweisen an das Thema generell: Ich kann dir den weg zeigen, gehen musst du ihn aber selbst. Auch wirst du merken dass ich von vielen Sachen am Anfang abrate, aber als Fahranfänger gibst du auch nicht gleich vollgas- sonst rast du gegen ne Wand ;)
    Links zu einzelnen Punkten gibt's unten.




    You can not build a house from the roof down!




    Wenn du noch nie einen Stift in Hand hattest, um etwas zu zeichnen, leg das Tablett fürs erste beiseite (ich weiß es ist hart) und besorg dir Papier und Bleistift, vielleicht auch Pinsel und Farbe. Die meisten Leute denken man müsse ja jetzt nicht mehr zeichnen/malen können, denn man hat ja den Computer. Spätestens aber nach dem ersten Versuch wird man enttäuscht feststellen, dass der Knopf für "Mach mal ne schöne Zeichnung draus" fehlt. Am ende ist das Tablett und der Rechner eben doch einfach nur ein anderes Medium. Aber leider auch ein Medium was dazu verführt zu versuchen zu fliegen, bevor man laufen kann.
    Ausserdem kannst du später Werkzeuge in deinem Malprogramm besser nachvollziehen, weil diese ja aus dem analogen ins digitale adaptiert wurden.



    okay, nocheinmal:
    um einen eigenen duktus zu entwickeln sind analoge zeichnungen unerlässlich. ein direkteres feedback als das von graphit oder farbe auf papier wird es im digitalen nie geben. selbst tabletscreens wie das cintiq haben immernoch den screen und rechner als unüberwindbare trennwand zwischen dir und deiner arbeit (ich spreche da aus erfahrung).
    http://www.fengzhudesign.com/episode_36_video.html

    das tablet ist in erster linie eine adaption des traditionellen ins digitale.
    das traditionelle training ganz zu ignorieren ist ungefähr so als würde ich versuchen reis zu kochen, indem ich wasser und reis in unterschiedliche gefäße fülle, das wasser trinke, den reis wegschütte und mich wundere warum ich denn nicht satt geworden bin.
    wenn ich aber beides zusammenfüge und lange koche wird langsam eine genießbare masse daraus.
    sich den zufällen analoger medien hinzugeben lehrt einen vertrauen in die eigenen fähigkeiten. wenn etwas nicht funktioniert, kann man es ändern bis es funktioniert. ein prozess, der durch den rückgängig-knopf und vor allem dessen leichtfertige anwendung komplett unterbunden wird. (auch nochmal sehr schön ausgeführt von J.P. Targete, in seinen "Imaginative Illustration" DVDs)
    am ende habe ich noch keinen künstler gesehen der im bereich der digitalen malerei erfolgreich war und komplett auf das analoge medium verzichtet hat. ich lasse mich da aber gerne eines besseren belehren!

    Die hauen die ganzen Bilder in solch einer Geschwindigkeit raus, die müssen doch ein Geheimnis haben?
    Ich hab mich immer gefragt, wo denn der Trick ist. "Wie kann das sein, dass die das können und ich nicht? Ich hab doch das gleiche Equipment und hab sogar Tutorials gelesen-" Aber so sind Menschen, sie wollen alles wissen und können. Und am besten sofort. Nach fast 4 Jahren weiß ich: der einzige Trick ist Arbeit/Training, Basics und Wiederholung.



    • 1. Check your Basics.
    Mit Basics meine ich Sachen wie verschiedene Arten der Perspektive; das Wissen Grundformen wie simple Boxen perspektivisch richtig wiederzugeben; Licht und Schatten richtig zu setzen und wiederzugeben; Kompositions- und Farblehre, eben die Grundlagen auf denen alles andere aufbaut. Ein Meister ist in meinen Augen jemand, der seine Basics perfektioniert hat und in jedem Pixel anzuwenden weiß.


    • 2. Mach Studien.
    Studien sind das A und O. Sie helfen dir dabei zu verstehen wie die Dinge funktionieren. Du wirst sie dann als dreidimensionalen Körper nachvollziehen können. Außerdem helfen sie dir dabei einen Bilderpool in deinem Kopf anzuhäufen, aus dem du dann später schöpfen kannst.
    Wichtig hierbei: nicht einfach irgendwas abzeichnen, sonst lernst du nur irgendwas abzuzeichnen. Setz dir selbst ein Ziel (du kennst deine Problemfelder selbst am besten) und arbeite daran. Du hast Probleme mit der anatomischen Darstellung? Dann übe Anatomie bis zum erbrechen. Zerlege Körper in ihre Einzelteile, damit du verstehst wie sie aufgebaut sind, zeichne sie in allen Winkeln und Posen, damit du den 3-Dimensionalen Körper verinnerlichst. Nur so wirst du am Ende auch ohne Vorlage ansprechende Ergebnisse erzielen.


    • 3. Wende an was du gelernt hast.
    Du wirst mit jedem Bild etwas lernen. Versuch es bei dem nächsten Bild bewusst anzuwenden.
    Du möchtest auch irgendwo anfangen. Also hast du hier ein paar Arbeisaufträge:
    (Im original formuliert von koshime/Dr. CM Wong (Opus Artz; Bioshock2))
    link

    1. Mache mindestens 10 Bilder pro tag.
    2. Versuche ein paar lockere und schnelle Bilder zu produzieren (gesture drawings)
    3. Versuche eine gute Illustration pro Woche herzustellen.
    Warum?
    1. Wiederholung trainiert Muskelgedächtnis. Die zehnte Zeichnung wird besser aussehen als die erste; die zwanzigste besser als die zehnte usw..
    2. Lockere striche helfen dir die Essenz des Motivs einzufangen: hier kommt es nicht darauf an dass alles anatomisch bzw. naturalistisch korrekt ist, sondern dass der ausruck stimmt.
    3. Eine Herausforderung an dich selbst: versuch all dein Wissen in diesem einem Bild zu bündeln. Quasi ein Querschnitt deines Wissens. Hier wirst du später sehr schön deinen Fortschritt beobachten können.

    Hier ist eine Grafik die ich nach langem Suchen auf dieser seite wiedergefunden habe. Angefertigt von Sam Nielson, Artist bei Disney Interactive. Meiner Erfahrung nach würd ich sie so wie sie ist unterschreiben:

    [​IMG]


    //Es gab Anmerkungen, dass die Arbeitsaufträge doch ein bischen zu hart gewählt wären:
    Ja, die Aufträge sind bewusst so hart formuliert. Es geht auch nicht um die Zahl, sondern es kommt am ende halt drauf an wie motiviert du bist besser zu werden, dich weiter zu pushen und deine Grenzen zu überschreiten. Sich in ausgetretenem Terrain zu bewegen is doch langweilig ;)
    Auerdem: am Ende ist es einfach nachhaltiger 3 pro tag als 30 am wochende zu malen.

    Was zeichnen?
    Kurz gesagt: alles. :)
    Generell kann man sagen, zeichne das was du können willst. Um erstmal ein Gefühl für das Medium zu bekommen zeichne alles in deiner Umgebung. Deine Wohnung, dein Zimmer, dein Schreibtisch, der Krimskrams der draufliegt, die Aussicht auf die Straße; die Menschen die vorbeigehen, deine Familie & Freunde, einfach alles.
    Schau ob es in der Umgebung einen Aktzeichenkurs gibt, zB an der Volkshochschule. Vielleicht gibt es auch andere 'Sketchgroups' die regelmäßig stattfinden.

    Leg dir ein Skizzenbuch zu.
    Besorg dir ein Skizzenbuch, was du immer dabei hast und niemanden zeigen musst. Darin kannst du scribbeln, schmieren, kleksen wie du willst. Du kannst üben Situationen zb. in der Ubahn schnell festzuhalten. Vor allem aber kannst du dich fern von jedem Erfolgsdruck entfalten und deinen eigenen Stil entwickeln, denn du wirst vielleicht irgendwann merken, dass der Realismus nicht das ist was du suchst.


    In Photoshop selbst:
    Generell gibt es viele Techniken und Werkzeuge die man erst später nutzen sollte wenn man sie kontrollieren kann. Mit der Zeit wirst du dich sicherer fühlen und kannst (und solltest!) natürlich deine Herangehensweise erweitern und viel ausprobieren.

    Brushes, Brushes, Brushes
    Jeder redet von Brushes.
    Mein Tips ist wieder: halte dich am Anfang an die Standartgeschichten wie den harten Runden, Rechtecke, das PaletteKnife etc. Am besten mit viel Deckkraft und möglichst hart. So beugst du dem verwaschenen/dreckigen Airbrush-Look vor. Ich hab dir ein paar aus meiner Palette angehängt.
    Hüte dich am Anfang vor Custombrushes die ganze Formen/Bilder (wie zum Beispiel Bäume oder Häuser) samplen. Sie gaukeln dir vor mehr zu können als du wirklich kannst.
    Halte dich am Anfang am besten so fern wie möglich von Werkzeugen wie dem Smudge-Tool und Abwedeln/Nachbelichten. Diese Tools vereinfachen später vieles wenn man sie zu kontrollieren weiß. Am Anfang verleiten sie jedoch nur wieder zu peinlichen Höhenflügen...
    (Das gleiche gilt für Lens-Flares!!!)
    Ein paar generelle Tips
    Erstell dir einen Ordner wo du alle Bilder reinschießt die dich flashen. So kannst du immer auf Inspiration zurückgreifen. Außerdem kannst du die Bilder studieren: versuch nachzuvollziehen wie sie entstanden sind, in welcher Reihenfolge Ebenen angelegt sind; achte auf Strichführung, grobe Formen und Details. Du wirst schnell merken, dass du Techniken wiederkennst und verstehst wie es funktioniert.

    Lege dir auch eine Bibliothek mit Referenzbildern an. Wohlgemerkt Referenzbilder zum lernen, keine stock-images die du verbauen sollst. Da tust du Fotos rein die dich inspirieren: Architektur, Menschen, Tiere, Landschaften? wenn du mal nicht weiterweißt kannst du hier reingehen und Studienmaterial zum üben raussuchen.

    Habe Spaß!
    Das ist mindestens genauso wichtig wie das Training selbst. Wenn du spaß hast, machst du es oft und irgendwann gut. Ohne spaß wirst du schnell die Lust verlieren..:(

    Kenne deine Grenzen.
    Wenn du das erste mal einen Stift in die Hand nimmst, wirst du keinen Raffael hinlegen. Und das wird auch eine ganze Weile so bleiben; gehen hast du auch nicht an einem Tag gelernt. Ich sage das, weil ich immer wieder sehe wie Leute nach dem ersten Bild verzweifeln und alles hinschmeißen.
    Der Punkt bedeutet außerdem, sich seiner Unfähigkeiten bewusst zu werden und dagegenzuarbeiten. Du hast Probleme mit Licht? Dann mach Studien von Licht und Schatten bis du es verstehst etc.pp.

    Noch ein Nachtrag in eigener Sache, der natürlich nicht zwingend ist:
    Wenn du wirklich (ausführliche) Kritik (ich meine Kritik, keine Süßholzraspelei á la "ich würd das auch gerne können") bekommen möchtest, poste keine "Mein erstes {insert title}-bild".... Das hat mehrere Gründe:

    • zum einen sinkt die Erwartungshaltung beim Betrachter- die ersten Bilder sind nie gut...
    • der Titel impliziert außerdem, dass du noch keine Erfahrung hast. Auch nicht die Kritik umzusetzen. Das hängt zusammen mit dem nächsten Punkt:
    • viele posten einmal ihr "erstes bild", und posten dann nie wieder. das hat zur folge, dass andere leute nicht unbedingt zeit und gedanken für einen user verschwenden wollen, der dann eh nie wieder postet/ mit der kritik (noch) nichts anfangen kann/ nicht umsetzt.
    Also: lieber erst mal 10/20/30... bilder machen, bevor man sich der öffentlichkeit präsentiert....


    Tutorials sind nicht alles!
    Du kannst noch soviel lesen, es wird dich nicht davor bewaren den Stift in die Hand zu nehmen und einfach zu machen.
    In diesem Sinne auch der letzte Punkt:

    Es gibt keine Regeln.
    Lass deiner Fantasie freien lauf -und mach einfach! ;)
    Zum abschluss noch ein zitat aus dem wunderbaren "shadowline" buch von iain mccaig, das alles auf den punkt bringt:
    Um das Rad nicht neu zu erfinden, sind hier weiterführende Links:
    Onlinewissen


    PSG Art tutorial DAS Tutorial

    Concept Art 101 - ConceptArt.org Forums große Datenbank mit Infos & Übungen zu BASICS.

    Studio 2nd Street gute Tutorials zu head drawing/character design

    THE ART CENTER / Sharing Ideas And Tips From Artist To Artist

    Perspektive:

    ConceptArt.org Forums

    handprint : elements of perspective

    Komposition:

    Perception and Composition

    Johannes_Vloothuis: Landscape Composition Rules (1 of 23)

    Farblehre&Licht:

    handprint : color theory

    Color Theory Tutorial by Worqx

    Drawing1

    itchy animation - illustration and tutorials by Richard Yot



    Literatur


    Digital Painting Techniques: Practical Techniques of Digital Art Masters: Masters Collection: Volume 1: Amazon.de: Benita Winckler, Bobby Chiu: Englische Bücher

    Bold Visions: The Digital Painting Bible for Fantasy and Science-Fiction Artists: Amazon.de: Gary Tonge: Englische Bücher

    Das figürliche Zeichnen: Ein vollständiger Lehrgang: Amazon.de: Andrew Loomis: Bücher

    Die Gestalt des Menschen: Lehr- und Handbuch der Künstleranatomie: Amazon.de: Gottfried Bammes: Bücher

    The Filmmaker's Eye: Learning (and breaking) the Rules of Cinematic Composition
    Räumliches Zeichnen - Henk Rotgans

    Sekundärliteratur


    The Skillful Huntsman : Book
    The Skillful Huntsman: Visual Development of a Grimm Tale at Art Center College of Design: Visual Development of a Grimm Tale at Art College of Design: Amazon.de: Khang Le, Mike Yamada, Felix Yoon: Englische Bücher

    In the Future... : Book
    In the Future...: Entertainment Design at Art Center College of Design: Amazon.de: Jonathan Bach, Darren Bacon, Peter Chan: Englische Bücher

    Steambot studio presents exodyssey
    Exodyssey: Visual Development of an Epic Adventure by Steambot Studios: Amazon.de: Steambot Studios, Robert Scott: Englische Bücher

    Shadowline: The Art of Iain McCaig: Amazon.de: Iain McCaig: Englische Bücher

    ImagineFX.com | Home


    Videos/DVDs/Workshops


    The Gnomon Workshop - Tutorials for visual effects artists, concept designers, sculptors and comic book illustrators and traditional artists using Maya, ZBrush, 3ds Max, Photoshop and Painter as well as traditional drawing and painting.

    Practical Light and Color

    The Techniques of Feng Zhu 3

    YouTube - Kanal von FZDSCHOOL <-FOR FREE!! oO Infochannel zu digital painting, concept art & productionpaintings

    Digital Painting | Entwurf, Maltechniken, Bearbeitung, Profi-Tricks - Inhalte

    LEARN PAINT CREATE ENLIIGHTEN - tutorials von mike daarken

    crtl+PAINT

    Drawspace

    Djahalland - videos und brushpacks


    Foren&Communities



    CGPAD.INFO - We grow artists | Online knowledge base for digital artists - Powered by vBulletin
    The social network for professionals in entertainment - Animation, Movies, Visual Effects, Games, Illustration, Concept Artists, and more. If you make cool stuff, join us!
    Sijun Forums :: Index
    digitalartforum :: Index deutsche community
    Crimson Daggers internationale Sketchgroup
    deviantART: where ART meets application!
    ConceptArt.org Version 3.0
    Welcome to The Computer Graphics Society
    ImagineFX - Forums
    http://theartorder.com/about/ - the art-order
    http://drawntoday.blogspot.com/ drawn today podcast



    Inspiration&Reference
    -------------------------------------
    Passender Hinweis der PSD-Redaktion: Das Photoshop Tutorial zum Digital Painting & Matte Painting von Christian Gerth erklärt in 14 Stunden alles, was ihr zum Ein- und Aufstieg für das digitale Malen wissen müsst, inkl. substanzieller Infos zum Workflow und zum sauberen Aufbau. Checkt es ab - bereits über 100 positive Bewertungen:

    [​IMG]

    Ebenfalls interessant: Unser Training zu Procreate. Das Programm kannst du zum Digitalen Zeichnen auf dem iPad einsetzen. Wie? Das lernt ihr hier:

    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.08.2018
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. blunderbore

    blunderbore Nikonknipser

    34
    Dabei seit:
    15.12.2008
    Beiträge:
    866
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schöppenstedt
    Software:
    PS CC After Effects CS6 Blender
    Kameratyp:
    Nikon D7000
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Ich weiss gar nicht, was ich jetzt sagen soll. Son tolles Posting gabs lange nicht. Und was Du da schreibst ist eigentlich voll ok. Ich sag einfach : gut gemacht!
     
    #2      
    Zeropainter und Stine76 gefällt das.
  4. tr4ze

    tr4ze Mod | Forum Teammitglied PSD Beta Team

    422
    Dabei seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    2.225
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nordhorn
    Software:
    CS6, Intuos
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Sehr schöne Ausführung, obwohl die die Arbeitsaufträge für Amateure/Semipros schon etwas heftig sind. :D

    Bei den Foren vermisse ich CGTalk, Sijun und ImagineFX. ;)

    Loomis gibt seit Jahren im Netz, für Leute die English können. ;)
    Save Loomis!

    Bei den Videos würde auch Digital Illustration von Daniel(Digitaldecoy) Lieske noch passen. Guter Einstieg, und in deutsch.
    Digital Painting | Entwurf, Maltechniken, Bearbeitung, Profi-Tricks - Inhalte

    So geh jetzt mal mit deinen Pinseln malen :)
     
    #3      
    Zeropainter gefällt das.
  5. DerMonkey

    DerMonkey be water my friend!

    Dabei seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    243
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    kiel
    Software:
    Art-Fu
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    cheers :)
    links geaddet. ja bei den aufträge geht eher um stetige wiederholung; lieber eine stunde pro tag als 6 stunden an einem tag (pro woche)...
    wow, sind die loomis bücher schon unter den creative commons?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2010
    #4      
  6. krofta

    krofta Aktives Mitglied

    3
    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    1.706
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ahlen
    Software:
    Adobe Photoshop
    Kameratyp:
    Canon 5D Mark 4
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Vielen vielen Dank für deine ganze Arbeit hier. Ja ohne Fleiss kein Preis.
    Dann werde ich mich mal hier durcharbeiten.
    LG
    Susi
     
    #5      
  7. MyFloh

    MyFloh Picturefan

    Dabei seit:
    24.04.2010
    Beiträge:
    325
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ammersee
    Software:
    Photoshop 7.0
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Wow, starker Tobac.

    Das ist ja schon fast ein Lehrbuch zum 'Lehrberuf Künstler'.
    Aber das isses, so läufts. Ich bin auch der Auffassung, dass am Anfang der Skizzen Block steht. Ob Fotografie, Grafik oder Malerei, die Werkzeuge muss man immer beherrschen. (Das gilt im Übrigen auch für ganz andere Bereiche des Lebens. Das Autofahren ist ein gutes Beispiel.)

    Ich glaube auch, dass viele über die Technikbegeisterung in die Grafikbearbeuitung einsteigen, und dann scheitern. Ich habe das Skizzieren und Malen auch ohne Computer gelernt. Bis 1980 gabe es soetwas garnicht, oder man konnte es sich nicht leisten. Aber ich bin überzeugt, dass die Jugend heute ganz anders gestrickt ist. Ich bin immer ganz perblex, was mein 9-jähriger Neffe mit dem Computer macht, ein fach so! Und ich bin Informatiker, und muss da erst mal eine Analyse starten und eine Machbarkeitsstudie ...

    Ich denke jeder muss seinen eigenen Weg finden. Deine Anleitung hier ist eine sehr gute Beschreibung. So ist der Weg sicher und erfolgreich zu beschreiten.

    Danke für das Posting. Ich hoffe es führt viele zum Erfolg.

    LG MyFloh :daumenhoch:
     
    #6      
    Frank_Bpunkt gefällt das.
  8. Rahtschini

    Rahtschini Digital/Traditional/Photography-Peacock

    373
    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    1.104
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Stuttgart
    Software:
    Photoshop CS5, MangaStudio, Wacom Intuos4L
    Kameratyp:
    Nikon D3300
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Vielen Dank für deine Mühe :)
    Sehr interessant, freu mich drauf, einiges auszuprobieren und besser zu werden :)
     
    #7      
  9. kopak

    kopak DüsenTriebTäter

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    413
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    CS 5
    Kameratyp:
    Canon 50D, Sigma 18-250 f3,5-6,3 OS, HSM
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    hey danke für das posting nicht schlec ht sach ich mal... wobei ich die arbeitsaufträge für meinen teil als etwas übertrieben ansehe!! aber du sagtest ja schon es sind keine absolutheiten ;) trotzdem danke...
     
    #8      
  10. Frank_a_Potente

    Frank_a_Potente Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2009
    Beiträge:
    328
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Blender 2.5, GIMP 2.6.4 (+GPS+GAP) + Wacom Bamboo Pen&Touch
    Kameratyp:
    NIKON D3100
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    WOW - das ist ja ein hammermäßiger Beitrag!

    Ich werde ihn bestimmt noch ein paar mal lesen :D


    Vielen Dank - wie lange hast Du daran geschrieben?
     
    #9      
  11. kitesurfer

    kitesurfer Guest

    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Ich schließe mich allen an. Sehr guter Thread,..... hier werde auch ich noch öfter sein :)

    Vielen Dank

    MArc
     
    #10      
  12. phth

    phth Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    9
    Geschlecht:
    männlich
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Super Thread.
    Bin ein absoluter newbie was (digital) painting
    angeht und wusste bis jetzt auch noch net
    wie ich das ganze richtig angehen soll.

    Durch deinen Thread weiß ich jetzt aber in welche
    Richtung ich gehen muss.

    Vielen Dank für die hilfreichen Tipps
    phth
     
    #11      
  13. B00mer

    B00mer Farbensammlerin

    3
    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    2.312
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kalletal
    Kameratyp:
    Nikon D610
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Diesen Beitrag werde ich bestimmt öfter lesen. Er holt mich auf den Boden, wenn ich mal wieder das Unmögliche möglich machen will ohne das dazu nötige Grundwissen. :)
     
    #12      
  14. Lili2

    Lili2 Colorfreak

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    157
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Software:
    PI,PSP,Bryce,Apophysis, DAZ,CS5
    Kameratyp:
    Canon EOS 1100 D
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    WOW.....habe Deinen Beitrag schon zweimal gelesen....ich will auch immer mehr als ich kann*lach*,aber ich gebe nicht auf.....du hast recht, man muss üben , üben, üben....je öfter man den Stift in die Hand nimmt um so besser wird es.
    Am besten jeden Tag.;)
     
    #13      
  15. B00mer

    B00mer Farbensammlerin

    3
    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    2.312
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Kalletal
    Kameratyp:
    Nikon D610
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Lach! Mein Männe sagt immer: "Read the ****ing manual!" Grinz! Da bin ich schon beim 7. Versuch, der unter Umständen sogar was wird.
     
    #14      
  16. DerMonkey

    DerMonkey be water my friend!

    Dabei seit:
    24.09.2009
    Beiträge:
    243
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    kiel
    Software:
    Art-Fu
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    yeah, it's sticky now :D cheers all!
    links hinzugefügt.


    myfloh: naja starker tobac geht so^^ is halt real talk- man brauch einfach gewisses grundlagenverständniss mit dem man dann arbeiten und ausprobieren kann. aber ja, jeder soll seinen eigenen weg finden und gehen, nur so kommt neues leben in die bude...

    kopak: ja, die aufträge sind bewusst so hart formuliert. dass man am anfang wohl keine 10 bilder am tag schafft is denk ich klar^^es geht auch nicht um die zahl, sondern es kommt am ende halt drauf an wie motiviert du bist besser zu werden, dich weiter zu pushen und deine grenzen zu überschreiten. sich in ausgetretenem terrain zu bewegen is doch langweilig ;)

    frank: geht so, 2,3 stunden glaub ich...
     
    #15      
  17. jnewger

    jnewger Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Super Tipps. Hab genau diese Fehler gemacht. Mußte alles runterbrechen bis zum Bleistift in der Hand. Das ist der Weg.
    gruß
     
    #16      
  18. kianhoffart

    kianhoffart indian summer colorlover

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    321
    Geschlecht:
    weiblich
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Dieser Thread hat mich gestern sehr beschäftigt. So sehr, dass ich ein misslungenes Painting herausgeholt hatte und damit von Null (also von der ursprünglichen Skizze) angefangen. Diesmal, unter Verwendung von harten Pinselspitzen und satten Farben wurde es besser. Aber es ist immer noch nicht da, wo ich es haben will.
    Momentan sind die Farben des Kleids der Figur zu kleksig, als wäre ein Impressionist an Werk, obwohl die Form (eine nähende Frau, die ich mal bei einem Mittelalterfest skizziert habe) in Großen und in Ganzen stimmt. Wie glättet man digitale Farbe ohne Wischfinger & Weichzeichner, so dass die Farbübergänge natürlicher wirken? Den Effekt den ich erreichen möchte wäre die schwere Stoffe von Grünewald oder Vermeer, deren Werke ich in Bücher vor mir aufgeschlagen habe. Analog kriege ich das hin. Nur das digitale Medium arbeitet unter andere Regeln.
    Hat jemand hierzu einen Tipp oder eine andere LInk?
    danke.
     
    #17      
  19. 22MillionDollarBoy

    22MillionDollarBoy Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    17.04.2009
    Beiträge:
    21
    Geschlecht:
    männlich
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Super Thread ! Denke werde hier öfter sein als nur 1 mal ! : )
     
    #18      
  20. Norbert Schumann

    Norbert Schumann Mod.a.D. Kreativ-Flatrate-User

    3
    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    6.625
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wildau
    Software:
    gängige
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Toll geschrieben- sehr wertvoll. Ich wünsche mir mehr solcher Threads von den usern.
     
    #19      
  21. Josef17

    Josef17 finde mich langsam zurecht

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    3.817
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein Erft Kreis
    Software:
    PS FixFoto LR 5.7
    Kameratyp:
    Eos 7D,Olympus ,Stylus1,EOS 6DMark II
    Du willst also "Digital Painting" lernen?
    AW: Du willst also "Digital Painting" lernen?

    Wirklich eine glasklare Ansage. Mal auf die Schnelle ist wirklich nichts zu machen. Bevor ich mich hier an einem Contest beteilige, muß ich erst noch seeeeehr viel lernen.
     
    #20      
Seobility SEO Tool
x
×
×