Anzeige

Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210

Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210 | PSD-Tutorials.de
  1. AnalogerFunkwecker

    AnalogerFunkwecker Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    27
    Geschlecht:
    männlich
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    Halli Hallo liebes Fotografie-Forum,
    ich bin auf der Suche nach einer längeren Brennweiten (ca 70-300) und bin durch viele Reviews und Forenbeiträge auf diese beiden Linsen gestoßen. Ich werde die Linse meist für Bergtouren oder Wanderungen nehmen, um meine schöne Heimat und die Berge zu fotografieren, also ist auch immer ein Stativ dabei und die Lichtstärke sollte kein Problem darstellen.
    Hat jemand von euch eines der beiden Objektiven und kann eine Empfehlung rausgeben ?
    Aber auch wenn jemand eine neue Linse vorstellt wäre ich über jeden Kommentar dankbar, gerne auch manuelle Linsen. Ich schieße mit einer Nikon d5100, also ist auch das Anschließen von manuellen Objektiven kein Problem.
     
    #1      
  2. Rata

    Rata

    1
    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    9.029
    Geschlecht:
    männlich
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    Ja, ich hab so einige davon ;) Dabei nutze ich Tele-Zooms so gut wie nie :confused:
    Mit 70-210 bist Du in einer guten „range“.

    Schau Dich mal bei eBay und in Kleinanzeigen nach KIRON™ um, meist baugleich mit den verschiedenen (!) Objektiven der sogenannten „Vivitar-Serie 1“. KIRON hat einige Objektive der Vivitar-Serie 1 gefertigt.
    Der Name ist nicht sonderlich bekannt. Ich hab’ gerade gestern ein Kiron™ 80-200mm f/4.5 Macro für einen verschämten Euro ersteigert :cool:
    Ok, Glück gehört auch ein bißchen dazu ;) Oder eben meine sprichwörtliche Geduld.
    Du wirst wahrscheinlich ein KIRON™ billiger bekommen, als ein „Vivitar“ gelabeltes Objektiv.

    Hier gibt’s auf englisch ein paar Infos, hier und auch hier auf deutsch.


    Auf jeden Fall (!) solltest Du ausschließlich welche mit Nikon™-Bajonett kaufen, nix anderes, weil adaptieren über Adapter Dir entweder die Unendlichkeitseinstellung nimmt, oder aber – bei Adapter mit Ausgleichlinse – die Bildqualität sichtbar (!) leidet.
    Bei dem von Dir geschilderten Einsatzzweck doppelt wichtig.

    Die Gewichtsfrage ist Dir ja wohl klar?! :D Die wiegen alle „etwas“ :p


    Lieber Gruß
    Rata
     
    #2      
    Arm1479 und Picturehunter gefällt das.
  3. RWB

    RWB einfaches Mitglied

    1
    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    2.024
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Software:
    PS CS 5 LR 5
    Kameratyp:
    Pentax K 7 , Canon A 1, Lumix FZ 1000
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    ich hatte ein Vivitar/Kiron 70-210 an der Canon A1.
    Ist ein gutes Objektiv.
     
    #3      
  4. AnalogerFunkwecker

    AnalogerFunkwecker Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    27
    Geschlecht:
    männlich
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    Ich nehms sportlich :D, Mein Sigma 10-20mm ist gebaut wie ein Panzer und wiegt auch soviel, das spart mir das Fitness-Studio
     
    #4      
  5. Bildevo

    Bildevo Fotozähler

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    69
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Software:
    Ligthroom 6/CC, PS CC / 2014
    Kameratyp:
    Nikon D4s, D600
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    Bist Du dir da sicher, dass Du da nicht mit einer Kompakt/Reisekamera besser unterwegs bist? Zum Bergwandern ist mir eine DSRL mit 2 Objektiven nämlich echt zu schwer...
     
    #5      
  6. 3DHannes

    3DHannes Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    292
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken ERH
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    Hier mein Lieblingsobjektiv:
    Sigma APO 75-300mm 4,5-5,6 für Nikon AF
    Der Autofocus ist nicht der schnellste, aber von der Bildqualität bin ich
    begeistert und ich benutze es noch heute.

    Gruß, Hannes
     
    #6      
    Rata gefällt das.
  7. Rata

    Rata

    1
    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    9.029
    Geschlecht:
    männlich
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    Optisch stimme ich dem zu, aber von der Verarbeitung her ist „dat Ding“ ’ne Pumpe, lieber Hannes :p

    Wenn er schon Bizeps hat und jung genug ist und außerdem mutig, dann rate ich doch deutlich (!) zu Nikkor oder Kiron™.


    @AnalogerFunkwecker

    Nicht unerheblich wird für Dich das Bokeh beider Linsen sein. Du wirst ja nicht nur in die Ferne photographieren wollen, im Unendlichkeit-Bereich tun die sich nämlich nix.

    Da ich eben nix dringliches zu tun hatte, hab ich mal an einer Nikon™ D7000 auf 5 Meter fokussiert, hier die Ergebnisse, einfach nur die JPGs, so, wie sie bei ISO1250 aus der Kamera kommen:

    [​IMG] @ f/4.0
    Kiron™ 70-210mm f/4.0 Makro 1:4 - Filtergewinde 62mm

    [​IMG] @ f/5.6
    Nikon™ AF Nikkor 70-210mm f/4.0-5.6 - Filtergewinde 62mm


    Das Kiron™ hat den Vorteil, durchgehend f/4.0 zu bieten und ein „echtes“ 1:4 Makro zu ermöglichen :) Rat mal, welches ich häufiger nutze :p


    HTH!



    Lieber Gruß
    Rata
     
    #7      
    Arm1479 gefällt das.
  8. Torito49

    Torito49 Lernen, lernen, lernen PSD Beta Team

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    5.226
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein-Main
    Software:
    PS-CC2018, LR-CC, NIKsoftware, Topaz-Labs
    Kameratyp:
    Nikon
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    Wenn einer seine Kamera samt Linsen sehr liebt, nimmt sowieso alle Anstrengungen (Gewichte) bewusst und gerne in kauf an. Oder sollen wir nur mit den leichten Smartphones fotografieren? :)
     
    #8      
  9. Knipser2

    Knipser2 Saarlänner

    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    576
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    EOS 5DMK II , 600D, D70sUV, Canon G5 IR, FZ28, Member of Altglasscherbenfans
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    hallo

    seit dieses Objektiv Vivitar 3.5 /70-210 Series 1 als Dreh-Schiebe-Zoom in den frühen 70igern auf den Markt kam, ist es in meinem Besitz. (Hat damals etwa DM 600.- gekostet - mein damaliger Stundenlohn als Student betrug ca DM 6.- ). Auch heute noch bin ich mit seiner Leistung voll zufrieden. Wenn Du Dir ein solches Objektiv jetzt zulegen möchtest, dann achte auf die beiden ersten Ziffern der Seriennummer. Diese beiden ersten Ziffern der Seriennummer verraten den Hersteller. Vivitar war und ist auch heute noch nämlich nur ein Vertriebsname und hat selbst keine Objektive hergestellt. Bei den Herstellern gab es aber sehr große Qualitätsdifferenzen :

    Als gut gelten : 22 .... (Kiron), 28 ..... (Komine), 37 ..... (Tokina)

    Kannst ja mal in der Bucht die verschiedenen Hersteller der gleichen Objektivbeschreibung Vivitar 3.5 /70-210 Series 1 anschauen. Achte unbedingt auf das Anschlussbajonett. Es muss wegen des sog Auflagenmaßes für Deine DSLR ein Nikon-bajonett sein.

    Anm.: das von Rata zitierte Kiron 70-210mm f/4.0 Makro 1:4 ist ein ganz anderes Objektiv, welches als Hausmarke von Kiron selbst, aber auch als 22.... von Vivitar vermarktet wurde.
     
    #9      
    Rata gefällt das.
  10. Knipser2

    Knipser2 Saarlänner

    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    576
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    EOS 5DMK II , 600D, D70sUV, Canon G5 IR, FZ28, Member of Altglasscherbenfans
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    Nachtrag :
    Für Landschaftsfotografie hätte ich da noch ein Schmankerl für Dich, selten zu bekommen, teurer, aber "sau gut " :

    Vivitar 2.8 /35-85mm Series 1 , ein wunderschönes, rel lichtstarkes Objektiv für den Weitwinkel- bzw Normalbereich
     
    #10      
    Rata gefällt das.
  11. AnalogerFunkwecker

    AnalogerFunkwecker Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    27
    Geschlecht:
    männlich
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    Genau dieses Thema hab ich schon mit jemanden aus meinen Fotoclub besprochen, nur da hatte ich nicht genau zu gehört und nur irgendwas mit 28 mitbekommen :)

    Hab mir jetzt extra einen Fotorucksack zum Wandern gekauft und ich denke ich verkrafte die paar Kilo an Equipment auch noch mit meinen jungen 18 Jahren ;). Außerdem will ich keine Kompromisse eingehen, wenn ich schon mal in meiner schönen Heimat die Gipfel erklimme.

    Schonmal Danke an alle die mir so hilfreiche Antworten gegeben haben, habe nicht mit so einer Resonanz gerechnet. Werde auf jeden Fall mal ein Äuglein auf die aktuellen Angebote bei ebay werfen und wenn ich ein entsprechendes finde zuschlagen. Ich mein ja es eilt nicht.
     
    #11      
  12. Rata

    Rata

    1
    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    9.029
    Geschlecht:
    männlich
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    ...sehr, sehr schöne Optik, wenn sie denn in Ordnung ist ;)
    Die wurden nämlich alle während der Produktion einzeln (!) kalibriert, notwendig wegen der ungewöhnlich komplexen Bauweise.
    Außerdem für Nikon™ kaum zu haben, für Canon™ und Pentax™ findet man das Vivitar 2.8 /35-85mm Series 1 häufiger; in England findet man mal welche für Nikon™, die kosten dann umgerechnet zwischen 120€ und 200€ plus Versand. Die anderen Adaptionen sind deutlich billiger zu haben.

    Kiron ist kein Hersteller, auch nur eine „Marke“. Der Hersteller selbst heißt Kino Precision Industries, hat auch unter den Markennamen Reverse Mate und Match oder Macro Mate Handel getrieben.
    Nur zur Info.


    Das verstehe ich (noch) nicht, erklär’ mal :confused: und verrat mir auch bitte mal, was es mit dem „Member of Altglasscherbenfans“ auf sich hat.


    Lieber Gruß
    Rata

     
    #12      
  13. Knipser2

    Knipser2 Saarlänner

    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    576
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    EOS 5DMK II , 600D, D70sUV, Canon G5 IR, FZ28, Member of Altglasscherbenfans
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    hallo Rata

    die Menschen sammeln ja alles mögliche. Bei mir sind es Fotoobjektive aus der analogen Zeit mit Schwerpunrkt auf Makroobjektiven und den Objektiven, die unter dem Label Vivitar bis 1988 verkauft wurden.
    zum Namen : Es gibt im Netz eine Gruppe ( www.digicamclub.de ), die sich generell zur Aufgabe gemacht hat, die alten Fotoobjektive ("Altglasscherben") zu erfassen, zu beschreiben und von ihrer Fotoqualität her zu beurteilen. Es sind derzeit mehr als 700 verschiedene Objektive erfasst.
    http://www.digicamclub.de/showthread.php?t=13641

    mit der Marke "Kiron" und dem Hersteller Kino Precision Industries hast Du natürlich Recht, da war ich ungenau.

    Grüsse aus dem Saarland
    Wolfgang
     
    #13      
  14. drphoto

    drphoto Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2011
    Beiträge:
    348
    Ort:
    unbekannt verzogen
    Software:
    Adobe CC
    Kameratyp:
    Canon
    Vivitar 70-210 Series 1 oder Nikon 70-210
    Ich nutze das Tamron 70-300 an einer Canon 6D und 70D und bin hoch zufrieden damit. Es bietet für kleines Geld eine sehr gute Leistung.

    Axel
     
    #14      
x
×
×