Anzeige
Tutorialbeschreibung

The Island

The Island

Liebe Community, ich möchte euch gerne zeigen, wie ich zu diesem Bild gekommen bin. Da ich das Ganze mit CINEMA 4D aufgebaut habe, hab ich euch die Referenzbilder, die ihr dazu braucht, rausgerendert und freigestellt. Es ist eher eine Anleitung als ein Step-by-step-Tutorial, daher auch ein gewisser Schwierigkeitsgrad!

Viel Spaß beim Basteln.


The Island
by Andre-Philippe Luif
www.andre-luif.com


Schritt 1: Hintergrund erstellen

Format: 39x44cm, 300dpi, RGB

Bilder



 
Wir suchen uns die Bildmitte aus, an der wir dann mit der Wellenkante das Bild trennen. Oben werden wir den Himmel einfügen, unterhalb der Wellenkante werden wir mit einer Verlaufsebene die Unterwasserszene simulieren.

Unter Referenzen suchen wir das Bild Wellenkante.psd

Wir nehmen die Datei, fügen sie in unser angelegtes Dokument ein und richten diese in der Bildmitte aus.

Bilder



 

Schritt 1.1: Wasser

Die Wellenkante ist somit die Bildmitte. Ich hab schon so gut wie alles in 3D vorgerendert und und wir können somit auf die Datei: Wasser.tif im Referenzen-Ordner zugreifen. Wir lösen das Wasser vom schwarzen Hintergrund mit dem Zauberstab und fügen das Wasser in unser Dokument. Etwas transformieren, damit das Ganze so aussieht wie im Beispielbild. Für die hintere Wasserkante setzen wir eine weiche Kante, damit sie nicht hart abschließt. Wir nehmen den unteren Bereich z.B. mit dem Radiergummi-Werkzeug entlang der Kante das Wasser weg, da ja die Wellenkante der Schnitt ist. Somit steht schon einmal die Wasseroberfläche.

Bilder



 
Im nächsten Abschnitt fügen wir den Himmel ein:


1.2: Himmel

Im Referenzen-Ordner greifen wir auf die Datei Himmel.jpg zu und fügen den Himmel in unser Dokument ein.

Bilder



 
Den Himmel legen wir in den Ebenen ganz nach unten.

Bilder



Man sieht jetzt, dass das Licht von links oben kommt, somit ist klar, wie wir dann bei der Insel, den Bäumen, Gräsern ... das Licht richtig setzen.

Bilder



 
Ich habe im linken Teil des Himmels eine leichte Gradationskurve gesetzt, damit das Ganze harmonisch und etwas heller aussieht.

Bei den Screens sieht man deutlich, wie ich vorgegangen bin.

Im oberen Drittel der Gradationskurve habe ich den gesamten Himmel etwas heller gemacht. In der Maskenebene nahm ich bei den dunklen Wolken das Dunklere wieder zurück, damit das Ganze nicht an Kontrast verliert, aber wirklich nur dezent.

Bilder



 
Da, wo die Ebene bei den dunklen Wolken nicht gegriffen hat (im linken Bereich), bin ich noch etwas mit dem Pinsel in Weiß mit 20% Stärke über die Wolken drübergegangen.

Bilder



Somit hätten wir den oberen Bereich unseres Bildes erstellt. Im nächsten Abschnitt kommt die Unterwasserszene dran.


1.3: Unterwasserszene

Wir simulieren die Szene, indem wir einen radialen Verlauf setzen. Dazu brauchen wir zwei Farben.

• Hellblau mit den Einstellungen: CMYK-Werte: 70/20/5/0
• Dunkelblau mit: CMYK-Werte: 90/75/55/75

Haben wir die Farben erledigt, gehen wir auf: Ebene>Neue Füllebene>Verlauf ...

Wir bestätigen das Ganze mit OK, er zeigt dann sofort den Verlauf im Dokument an. Tipp: Solange das Einstellungsfenster offen ist, kann man den Verlauf im Dokument hin- und herschieben!

 
Wir stellen unsere vorher erstellten Farben ein. Stellen auf Radial um und setzten den Verlauf ungefähr auf die Stelle wie in diesem Beispiel. Die Verlaufebene setzen wir unter das Wasser und unter die Wellenkante.

Bilder



Sehr schön!

Wir haben den Hintergrund erstellt. Wir haben den Himmel, das Wasser, die Wellenkante, die das Bild quasi teilt, und unten haben wir eine Unterwasserszene simuliert.

 
Im nächsten Kapitel gehen wir die Unterwasserszene an.


Schritt 2: Unterwasserszene einbauen

Wir haben im 1. Kapitel schon den Hintergrund mit Himmel, Wasser, Wellenkante, Unterwasserszenen erstellt. Wir nähern uns der Unterwasserwelt. Es bleibt euch selbst überlassen, wie ihr die gestaltet; ich habe mich für diese Variante entschieden. Ich werde flüchtig erklären, wie meine Herangehensweise bei all dem war.

Ich hab euch einige Dateien in den Referenz-Ordner gestellt: Burg_Unterwasser.jpeg, coral01.jpg - coral09.jpg, Fischschwarm.jpg, rock.psd, rock_2.psd, Sprudel_01.jpg, Sprudel_02.jpg, Unterwasser_Blasen.tif, Hai.psd

Bilder



Wie ihr erkennen könnt, hab ich das Augenmerk auf den mittleren Felsen gelegt, da ja dann dort auch die Insel draufkommt. Bei den kleineren Felsen sind die vorderen noch scharf und werden immer weicher, je weiter sie nach hinten gestellt werden. Die Reihenfolge und Anordnung der Felsen bleibt euch überlassen.

Ich hab Rock_2.jpg + Rock.jpg schon für euch vorbereitet. Setzt die Felsen in Szene, wie es euch gefällt. Ihr könnt euch an mein Beispiel halten, wie ich mir das aufgeteilt habe.

 
Sind die Felsen gesetzt, passen wir das Ganze an die Unterwasserszene an. Ich nahm die Verlaufsebene, kopierte sie mir und setzte sie über die Felsen darüber mit dem Ebenenmodus Farbe. Siehe vorher ...

Bilder



 
... und nachher:

Bilder



 
Ich habe mir dann eine Ebenenmaske beim Verlauf angelegt und hab mir ein paar Teile leicht zurückgeholt, damit das Ganze nicht NUR blau ist.

Wie ihr schon in dem Beispiel seht, sind schon die Fische, Blubberblasen und die Burg eingebaut. Wir können damit gleich weitermachen.


2.1: Unterwasser-Details (Fische und Blubber)

Im Referenz-Ordner sind die beiden Dateien; fügt sie in unser Dokument ein. Wir müssen da nur die Ebeneneinstellungen ändern.

Den Hai setzen wir natürlich gleich unter die Verlaufsebene der Steine, damit auch der Hai an das Wasser angepasst wird. Die Haiebene reduzieren wir auf 50% Deckkraft. Der schwimmt bei meinen Bild etwas mittig, deswegen auch die Reduzierung.

Die Fische hab ich auf den Ebenenmodus Abdunkeln gesetzt.

Die Blubberblasen, die vom Meeresgrund aufsteigen, hab ich auf den Ebenenmodus Aufhellen und 90% Deckkraft gesetzt.

Wie ihr erkennen könnt, hab ich etwas unterhalb der Wellenkante Blubberbläschen und einen Sprudel gesetzt, damit das Ganze etwas mehr Leben enthält. Siehe Screenshot.

Bilder



Im Referenzordner sind das die Dateien: Sprudel01 und Sprudel02. Fügt die beiden Bilder in unser Dokument ein und setzt den Blubber und den Sprudel immer unterhalb des Wassers und der Wellenkante.

Wie ihr das Ganze anlegt, bleibt euch überlassen; ihr könnt euch an mein Beispiel halten. Den Ebenenmodus des Sprudels hab ich auf Negativ multiplizieren gestellt und den Blubber auf Lichtpunkte. Jetzt heißt es mit der Flächen-Deckkraft spielen. Wie euch das am besten gefällt, könnt ihr sie einstellen.


2.2: Korallen

Für mehr Leben hab ich mich entschlossen, die Felsen mit Korallen zu belegen. Siehe Screenshot.

Bilder



Ich hab euch da eine Menge an Korallen beigefügt. Ich hab sie mir freigestellt und hab sie Stück für Stück an die Felsen geklebt. Natürlich bitte unterhalb der Verlaufsebene stellen, damit auch die Korallen die Unterwasser-Farbe enthalten. In ein paar Bereichen hab ich die in der Maske auch wieder rausgenommen, damit das Ganze tropisch und bunt aussieht und somit wieder mehr Leben hat.


 

2.3: Burg im Stein

Im Referenz-Ordner habt ihr das Bild: Burg_Unterwasser.jpeg

Setzt es in den Felsen hinein und nehmt in einer Maske rundherum die Teile weg, die euch nicht gefallen; bleibt wie immer eure Entscheidung.

Bilder



Wie ihr das Licht setzt? Richtet euch nach dem hellen Unterwasserpunkt, der kommt von hinten und etwas von links, in meinem Bild. Trotzdem soll vorne das Ganze schön ausgeleuchtet sein.

Zeichnet in den Felsen einen schönen Kontrast rein. Somit wären wir dann mit der Unterwasserszene fertig. Jetzt wird die Insel draufgesetzt. Das alles dann im 3. und letzten Kapitel.


 

Schritt 3 - Insel erstellen

Wir beschäftigen uns im letzten Kapitel meiner kleiner Beschreibung mit der Insel. Ihr seht da eine ganze Menge auf der Insel oben. Ich hab euch da einiges in den Referenz-Ordner gestellt, das ihr für diesen Aufbau auch braucht.

Bilder



Das Haus, die Bäume, das Gelände, die Insel selbst in verschiedenen Variationen, die Blumen, Sträucher usw. Wie immer bleibt euch das überlassen, wie ihr das Ganze aufbaut.

Fangen wir mit der Insel an:


 

3.1: Insel/Felsen

Dazu hab ich mir die Mühe gemacht, das Ganze 3 Mal rauszurendern. In 2 verschiedenen ...

Bilder



 
... Steinsorten ...

Bilder



 
... und einmal auch mit Gras:

Bilder



 
Ich bin so vorgegangen, dass ich mir die 3 Felsen übereinandergelegt habe; die haben alle dieselbe Stellung, und dann hab ich aus den 3 die beste Kombination rausgesucht. Die beiden Steine hab ich harmonisiert und das Gras hab ich quasi nur auf die Oberfläche des Felsens platziert. Das Ganze schaut dann ungefähr so aus. Ich habe hier auch sehr viel mit Licht und Schatten gespielt, damit das Ganze mehr Kontrast bekommt, und etwas abgedunkelt.

Bilder



 

3.2: Gelände, Bäume, Sträucher, Haus setzen

Also der Felsen steht; das schaut schon einmal sehr gut aus. Ich hab euch dazu wieder einiges an Material beigefügt.

Einzig das Geländer müsst ihr noch freistellen.

Bilder



Ich habe euch das schon so vorbereitet, dass die Details auf die Insel passen; ihr könnt auch Teile entnehmen und euch das so gestalten, wie ihr das wollt. Die Bilder sind alle bereits freigestellt. Ihr müsst das Ganze nur jetzt auf Stellung bringen, den gewünschten Kontrast und das Licht setzen.

 
Bei den Sträuchern könnt ihr erkennen, dass ich einmal braune als auch grüne Sträucher habe. Dazu hab ich die Strauchebene dupliziert, einmal in so ein Braun umgefärbt, danach immer Teile zurückgeholt, damit das Ganze schön sauber aussieht und sich auch mehr Leben in diesem Bild zeigt. Man sieht auch so schöne bunte Blumen in den Sträuchern, die hab ich euch ebenfalls mitgeschickt.

Das Gelände hab ich beim Haus oben etwas dunkler gemacht und die Textur vom Stufengelände auf dieses übernommen, da das etwas schräg rausgerendert wurde. Seht ihr dann eh selber.

Die Bäume sind soweit fertig. Setzt sie schön auf die Insel und gebt denen etwas mehr Kontrast bzw. setzt das Licht auf die linken Kanten bzw. auf die Kronen des Baumes. Das Haus hab ich mittig auf die Insel gesetzt. Das heißt dann hinter das Geländer und vor die Bäume. Die rechte Hausseite hab ich etwas abgedunkelt und jeweils die ganze linke und rechte Hauskante mit einem Lichtstrahl in Szene gesetzt, da ja das Licht von links oben kommt.

Das Dach gehört auch links heller und rechts dunkler. Fürs Mystische hab ich den Fenstern noch eine eingeschlagene Textur gegeben. Die Vögel hab ich euch auch in eine PSD gestellt. Setzt sie so in Szene, wie ihr möchtet. Die Wellen, die beim Felsen zerschellen, hab ich euch auch in einer PSD zusammengestellt.

 
So, im Großen und Ganzen wären wir fertig mit der Anleitung.

Bilder



Für Fragen und Antworten steht ich jederzeit bereit. Schaut auf meine Homepage www.andre-luif.com oder in meinen Showthread auf PSD-Tutorials.de

Ich hoffe, ihr habt viel Spaß damit, vielleicht sehe ich auch das ein oder andere Endprodukt.



DVD-Werbung
Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von Claude Perret
  • 15.05.2015 - 16:13


Genial und super auch für eine " Franzose " sehr verständlich...!

Portrait von Borstii
  • 30.04.2015 - 16:52

super sache, danke. genau das was ich brauche um meins fertig zu machen.

Portrait von marcelmeets
  • 04.02.2015 - 23:30

Wow, so viele tolle Vorlagen und so schön erklärt. Echt top!

Portrait von dommeykong
  • 02.02.2015 - 12:08

Da muss ich als selbsternannter Profi sagen, da war ein noch größerer Profi am Werk! Einfach genial

Portrait von IMGSaibh
  • 22.01.2015 - 15:10

Super Tutorial,
Ist vielleicht etwas kurz beschrieben für Anfänger aber selbst als Neuling findet man durch die gute Erklärung und die Buntzerfreundlichkeit von CS alles was man braucht um ein schönes Ergebnis zu realiseiren.
Vieln Dank dafür! Top Tutorial :)

Portrait von Mi93
  • 24.11.2014 - 12:43

super tutorial, danke :)

Portrait von Schule 12
  • 10.11.2014 - 11:22

Schaut echt super aus

Portrait von Kimkassandra
  • 22.08.2014 - 07:14

Sehr cooles Tut! Vielen dank dafür. Man versteht alles und falls etwas nicht genauer erklärt ist, kann man super improvisieren. Liebe Grüße

Portrait von Ethandras
  • 15.08.2014 - 14:49

Sehr schön!
Mehr davon!

Portrait von möpli
  • 07.07.2014 - 15:30

Perfekt!
Genau nach sowas hab ich gesucht!
Vielen liebe Dank!

Portrait von foto1234
  • 03.03.2014 - 12:15

wirklich klasse, hat mir sehr geholfen ;)

Portrait von one12
  • 06.02.2014 - 08:12

Man kann sich schöne Ideen einholen. Danke

Portrait von fishpix
  • 01.01.2014 - 14:54

Klasse Anleitung, gute Beschreibung - danke! ... die nächsten Tage probiere ich das aus.

Portrait von Nymphedora
  • 01.01.2014 - 13:55

Super Anleitung :)
Sehr Hilfreich, danke

Portrait von Maverick
  • 31.12.2013 - 17:30

Super danke fürs Tutorial, werde es nacharbeiten. Guten Rutsch ins neue Jahr. Gruß Chris.

Portrait von aloh47
  • 31.12.2013 - 15:01

Freue mich darauf diesesTutorial nachzubauen

Portrait von kaiku
  • 31.12.2013 - 12:20

Klasse Tutorial. super erklärt. aber ich hab nicht genug geduld dafür. :) Trotdem 1a mit sternchen und Auszeichnung

Portrait von bea040506
  • 13.12.2013 - 15:05

Ein klasse Tutorial! Auch wenn nicht alles Step-by-Step geschildert ist, kann man es sehr einfach und gut nachbauen.

Portrait von Schlars
  • 29.11.2013 - 11:52

Vielen Dank für das Tutorial, werde ich gleich mal ausprobieren!

Portrait von DavidMeniw
  • 21.11.2013 - 23:21

hammer tutorial, danke! Darf man seine Ergebnisse mit Verweis auf dich veröffentlichen?

x
×
×