Anzeige
Tutorialbeschreibung

Smudge-Painting

Smudge-Painting

Der Wischfinger erzeugt einen Effekt, als ob man mit seinem Finger nasse Farbe auf einem Blatt Papier verwischt. Aber er kann auch noch mehr. Mit diesem Werkzeug lassen sich in Photoshop z. B. Fotos so bearbeiten, dass diese wie Gemälde aussehen.

Wie du diesen Effekt erreichst, möchte ich in diesem Tutorial erklären. Also fangen wir einfach mal an.


Schritt 1:

Zunächst brauchen wir erst einmal ein Bild, welches wir in ein Gemälde verwandeln möchten. Hierbei ist es gleich, ob du ein Tier, eine Landschaft oder wie ich ein Porträt bearbeiten möchtest.

Ich hab mich für ein Porträt entschieden. Und zwar für dieses hier (das kleine Kerlchen hab ich von www.sxc.hu):

Bilder




Schritt 2:

So, ein Bild haben wir schon einmal. Dann kann es ja losgehen.

Als Erstes müssen wir den Kontrast des Bildes erhöhen. Welche Methode du dafür wählst, bleibt dir überlassen.

 
Ich habe die Hintergrundebene einmal dupliziert. Danach den Ebenenmodus auf Farbig nachbelichten gestellt und die Deckkraft auf 47 % gesetzt. Dies sind aber keine Standardvorgaben, da es immer auf das Ausgangsbild ankommt, wie viel mehr Kontrast dieses benötigt. Also einfach mal ausprobieren.

Bei mir sieht das nun so aus:

Bilder



Schritt 3:

Jetzt benötigen wir das richtige Werkzeug, um arbeiten zu können. Dazu habe ich mir Brushes erstellt. Eine weitere Möglichkeit wäre auch, die Standard-Werkzeugspitzen zu benutzen. Hierbei eignen sich am besten die natürlichen Werkzeugspitzen. Am besten ist es, alles mal auszuprobieren, um zu sehen, womit du am besten arbeiten kannst. Also wie gesagt, ich habe die von mir erstellen Brushes benutzt und auf diesen beiden ist auch das Tutorial aufgebaut.


Schritt 4:

Nun geht's endlich richtig los. Zunächst vergrößern wir unser Bild mit dem Zoomwerkzeug ein wenig, um präziser arbeiten zu können.

Wir fangen in meinem Fall mit der Haut des Zwerges an. (Wenn du ein Bild mit mehr Hintergrund gewählt hast als ich, sollte zuerst der Hintergrund bearbeitet werden).

Nun wähle ich das Wischfingerwerkzeug mit der Smugde-Werkzeugspitze.

Bilder



Setze die Stärke auf einen Wert zwischen 45 und 65 %. Ich arbeite hier mit 50 %.

 
Wir fangen an, mit dem Wischfinger wie mit einem Pinsel die Haut zu verwischen. Hierbei ist es wichtig, immer dem natürlichen Verlauf der Gesichtszüge zu folgen.

Achtet hierbei darauf, die Konturen nicht zu stark zu verwischen. An kniffligen Stellen lieber die Größe der Werkzeugspitze etwas kleiner wählen. Wie gesagt, wir verwischen nun die komplette Haut. Stell dir am besten dabei vor, du würdest ein Bild malen. Wichtig hierbei ist, nicht wie wild hin und herzuwischen, sondern stetig in eine Richtung.

An dunkleren Stellen kannst du den Modus auf Aufhellen stellen, um einen weicheren Übergang zu erzeugen. In der Regel steht der Modus jedoch auf Normal.

Wenn wir die Haut soweit fertig haben, sieht das Ganze so aus:

Bilder



 
Als Nächstes kommen die Augen, der Mund und die Augenbrauen dran.

Hierzu setzen wir die Stärke der Werkzeugspitze auf ungefähr 25-30 % und wählen eine kleine Größe. Nun verwischen wir ganz vorsichtig erst die Iris. Dies machst du am besten, indem du kreisförmig um die Pupille fährst. Achte bitte auch hier darauf, nicht den Übergang zwischen Iris und dem Weiß des Auges zu sehr zu verwischen. Gefällt dir die Iris so, kommt nun das Weiße des Auges dran. Danach setzen wir die Größe der Werkzeugspitze noch weiter herunter und ziehen die einzelnen Wimpern nach.

Wenn das geschafft ist, widmen wir uns den Augenbrauen und dem Mund und gehen ebenso vor.

Jetzt sollte es in etwa so aussehen:

Bilder



Sieht doch schon ganz gut aus, oder?

 
Aber die Haare fehlen noch. Und da das so nicht bleiben kann, kommen die nun als Nächstes dran *gg

Hierzu wechseln wir unsere Werkzeugspitze und wählen den hair-brush.

Bilder



Diesem verpassen wir eine Stärke von 60-75 %.

 
Dann verwischen wir die Haare. Das geht am besten, wenn man sich vorstellt, man würde diese Haare kämmen. Also auch hier wieder dem ursprünglichen Verlauf der Haare folgen. Hierbei aufpassen, dass der Übergang von den Haaren zur Haut nicht zu sehr verwischt wird. Sollte dies der Fall sein, dann bitte die Stärke der Werkzeugspitze einfach etwas niedriger einstellen.

Wenn schließlich auch die Frisur sitzt, sieht das Ganze so aus:

Bilder



Toll, wa? *gg Aber ganz fertig sind wir noch nicht.

 
Ich habe mit dem Abwedler noch ein paar Highlights in die Haare, die Augen und auf die Lippen gesetzt, um das Ganze plastischer wirken zu lassen.

Bilder



Nun ist es gleich geschafft.

Als Letztes wenden wir auf unser Bild den Scharfzeichnungsfilter Unscharf maskieren an. Hierzu stellst du bitte folgende Werte ein: 25/50/0.

Dadurch werden die Augen etwas aufgehellt, dem Ganzen etwas mehr Tiefe hinzugefügt und die Schatten verstärkt.

 
Und siehe da ... wir sind schon fertig und haben aus einem gewöhnlichen Foto in wenigen Schritten ein tolles Gemälde gezaubert.

Bilder



Jetzt kann keiner mehr behaupten, er könne nicht malen *gg

 
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Smudgen. Jedoch lasst euch gewarnt sein ... Das kann süchtig machen *gg

Eure Tattoomaus

Hier noch zwei ...

Bilder



 
... weitere Beispiele:

Bilder


Kommentare
Achtung: Du kannst den Inhalt erst nach dem Login kommentieren.
Portrait von ThirdBen
  • 01.06.2015 - 07:46

Vielen Dank für das Tutorial! Da kann ich ja gleich loslegen. Ich wusste nur nicht, wo ich anfangen sollte!

Portrait von Karu24
  • 01.02.2015 - 09:33

Vielen Dank, ich wusste vorher gar nichts mit dem Begriff anzufangen. Jetzt aber!

Portrait von RYUdesign
  • 15.03.2014 - 08:26

Danke für das Tut, klar und deutlich beschrieben. Sehr einfach zu verstehen.

Portrait von Miezli
  • 23.10.2013 - 11:05

Danke für das tolle Tutorial.

Portrait von Fewur
  • 24.07.2013 - 12:36

War leider nicht besonders erfolgreich, nicht die richtigen Brushes.

Alternative Portrait
-versteckt-(Autor hat Seite verlassen)
  • 08.04.2013 - 06:19

Vielen Dank dür diese Anleitung. Jetzt habe ich mir zwei neue Pinsel gemacht und mein erstes Bild "gesmudget" ... einen Wolf, der im Original nicht so toll war. Aber dank deiner Anleitung hab ich das Bild retten können.

Portrait von Eyelightzone
  • 05.04.2013 - 15:42

tolles thema schön erklärt , besten dank!

Portrait von useless100
  • 09.03.2013 - 19:41

Ich wusste bis vorhin nichts mit dem Begriff "Smudge" anzufangen. Wird bei mir auch sicher nicht oft zur Anwendung kommen. Aber die Technik ist interessant und ausprobieren schadet nicht!

Portrait von dosenschreck
  • 24.02.2013 - 18:37

Habe mir vor kurzem ein Buch über Painting gekauft und freue mich natürlich ganz besonders, über das gut erklärte TUT. Bin immer wieder überrascht von solchen Bildern. Vielen Dank

Portrait von reitzi
  • 31.01.2013 - 11:54

Da ich auch mal smudgen möchte lese ich mir alles durch was ich finden kann. Und es ist schön, dass es solche Tutorials wie von dir gibt. Danke dafür :-)

Portrait von marPS
  • 22.01.2013 - 17:54

Gut erklärtes Tut- leicht nachzuvollziehen!
Danke, dafür!

Portrait von Shaowwish
  • 03.04.2012 - 08:54

Schönes Tut. Leicht verständlich und schön erklärt. Genau das was ich gesucht habe.

Portrait von getinked
  • 02.04.2012 - 12:24

Toll erklärt, einfach nachzumachen und das Ergebnis gefällt ! (:

Portrait von Digicam
  • 17.09.2011 - 14:45

Danke.

Nachdem Du erwähnst, dass Du eigene Pinsel erstellt hast, auf die das Tutorial aufbaut, wäre es sinnvoll, noch auf diese Pinseleinstellungen einzugehen.

Portrait von Werbezecke
  • 15.09.2011 - 21:01

vielen Dank für das Tutorial!
Werde den Effekt mal für Vintagefotos verwenden.

lG

Portrait von Harter_Pinsel
  • 12.09.2011 - 23:03

cool...das begreife sogar Ich : )
Dankeschön!

Portrait von helnie
  • 31.08.2011 - 18:08

Danke für die Info.
Nun werde ich mal schauen wie gut ich nach dem Lesen smudgen kann :-.))))))

Portrait von Dionysius
  • 26.08.2011 - 08:54

Danke für das Tut, prima erklärt... werd ich auf jeden Fall probieren.

Portrait von Sutailja
  • 25.08.2011 - 22:40

Danke für das Tutorial.

Portrait von Meerane
  • 17.07.2011 - 16:33

Ich finde dieses Tut mal gar nicht gut habe die PDF runter geladen und finde keinen Link für die Brushes.
Wenn ich die Standart brushes nehme habe ich das gefühl da tut sich nix.Schade um die Punkte.

x
×
×